Redeangst vor Gruppen

Leidest du auch unter Redeangst vor Gruppen? Wenn du vor einer kleinen oder größeren Gruppe sprechen musst (z.B. bei einer Vorstellungsrunde, einer Teamsitzung, einem Vortrag), bist du angespannt, unsicher, verkrampft. Vielleicht fängst du an zu stottern, verlierst den Faden, vergisst den Text, leidest unter Schweißausbrüchen, Konzentrationsschwierigkeiten, Zittern, Schwindel, Herzrasen usw.

Hast du das Gefühl, es handelt sich um mehr als natürliches Lampenfieber? Um eine Einschränkung, die dich im Alltag oder im beruflichen Leben behindert? Bist du bereit, dich diesen Ängsten mit Gleichgesinnten in Gruppenübungen zu stellen und  diese dadurch langfristig zu überwinden?

Dann bist du hier richtig. Diese Gruppe soll ein Ort sein, an dem wir in einem geschützten Rahmen das Sprechen vor einer Gruppe trainieren, Fehler machen und auch einfach mal „peinlich“ sein dürfen.

Auch wenn rhetorische Aspekte in die Übungen einfließen können, handelt es sich hier um eine Selbsthilfegruppe in die sich jeder einbringen soll und nicht um einen geleiteten Rhetorikkurs.

Dies ist keine Selbsthilfegruppe zum Thema soziale Phobie. Die Gruppe dient weniger dem Austausch allgemeiner Erfahrungen mit Ängsten im Alltag (dafür gibt es besser geeignete Gruppen). Es geht ganz spezifisch um das Thema „Redeangst vor Gruppen“. Und diese Angst wollen wir mithilfe verschiedener Übungen überwinden.

Datum: 2. und 4. Donnerstag
Uhrzeit: 19.30 - 21.00 Uhr
Ort: SHZ Neukoelln-Nord, Wilhelm-Busch-Straße 13, 12049 Berlin
Anmeldung: offene Gruppe, einfach vorbeikommen.
Gebühren: Raumspende für das Selbsthilfezentrum