Aktuelles

Hier finden Sie eine Übersicht mit aktuellen Neuigkeiten rund um das Selbsthilfe- und Stadtteilezentrum Berlin Neukölln-Nord.

Das Selbsthilfezentrum Neukölln-Nord wird in das neu errichtete Gebäude in der Wilhelm-Busch-Straße 12, 12043 Berlin umziehen. Telefonnummer und Email-adresse bleiben gleich. In der Zeit der Renovierung ab 07. August bis voraussichtlich Ende September ist das Büro nicht mehr besetzt. Sie erreichen uns weiterhin unter den oben genannten Email-Adressen oder telefonisch ab  07.08.2017 im Selbsthilfezentrum Neukölln-Süd Tel. 605 66 00. Wenn Sie an einer Selbsthilfeguppe teilnehmen möchte, rufen Sie uns an um zu erfragen, wo die Gruppe sich während der Zeit des Umzugs trifft.

Super Gropi beim ersten schlauen Mittwoch

Hallöchen, hallöchen… hier bin ich wieder euer Super Gropi! Na dit war ja ein super Abend, gestern beim 1. Schlauen Mittwoch im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt. Ick würd sagen voller Erfolg, 100 Punkte für den Arbeitskreis Kultur. Ick war na klar auch unter den rauchenden Köpfen dabei! Es war wie ein Relaunch vom großen Preis, damals mit Wim Toelke (kennt ihr 50+ doch alle, die Jungschen dadrunter mal ausgenommen) mit schalldichter Kammer und so. Und die Jury, die die vielen Fragebögen ausgewertet hat, war wie ne Zeitreise zu “Was bin ich?” und “Jeopardy!” und dit rundrum mit der Moderation, der Mucke und den Schrippen hat allet jepasst. Der Pokal, das goldene Fragezeichen, ging an das jüngste Team “Reisegruppe Trist” mit dem Praktikanten vom Quartiersmanagementbüro Gropiusstadt. Die Jury hat auch heute schon geguckt, haben sie mir heute erzählt, wo der Pokal steht. Eins ist klar, so ein Abend ist wunderbar. Ich bin am 04.11.2015 wieder dabei, hoffentlich kann ich meine neuen Freunde (ihr wisst, unsere Umhänge haben ja verschiedene Farben) überreden, dass wir uns auch als Team anmelden, dit macht einfach fez, Teamname denken wir uns noch aus! Tschüssi euer Super GropiSuper Gropi mit ich mach mit klein für HP

Vernetztes Engagement in Neukölln für Angekommene

Das Selbsthilfe- und Stadtteilezentrum Neukölln ist dabei, als Verbund mit dem Nachbarschaftsheim Neukölln für den gesamten Bezirk eine Hilfe- und Beteiligungsnetz für ein tolerantes und integratives Miteinander aufzubauen. Damit sollen bereits gut funktionierende Strukturen gestärkt werden. In Neukölln-Süd hatte dazu gestern das Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Neukölln-Süd in Kooperation mit dem Netzwerk Gropiusstadt (NWG) zu einer Sondersitzung eingeladen. Es war eine große Runde mit vielen weiteren Aktiven aus dem Stadtteil, die sich über viele Fragen und erste Ideen effektiv ausgetauscht hat. Hierzu wird es weitere Treffen geben.Vernetztes Engagement in Neukölln für Angekommene