Aktuelles

Projekt SH-Digitalisierung ab Juni 2019 im STZ Süd

Liebe Selbsthilfegruppen und Migrant*innengruppen in Neukölln,

Sie wollen Krankenkassenmittel für Ihre Selbsthilfegruppe beantragen?
Sie wünschen sich neue Mitglieder und wollen für die Öffentlichkeitsarbeit das Internet / social media nutzen?
Sie wollen die Kommunikation in der Gruppe durch digitale Technik vereinfachen?
Sie möchten wissen, wie Sie Flyer erstellen können?
Sie interessiert, wie Sie digitalisierte Abläufe (Tablets, Smartphones, datenschutzrelevante PC-Programme) nutzen können?

Digitalisierung ist auch in der Selbsthilfe angekommen. Die Anforderungen an die Selbsthilfeaktiven wachsen und es tauchen viele Fragen auf. So müssen z.B. die Fördermittel der Krankenkassen digital beantragt werden.

 Auch wenn es kompliziert klingt, ist es einfach! Mit kleinen Tipps und Tricks, schaffen auch Sie das!

Dank der Unterstützung der AOK-Nordost steht Ihnen ab Juni 2019 unsere langjährig aktive Selbsthilfeakteurin Nicole „Nicky“ Franke mit folgenden Angeboten zur Verfügung:

 Beratung und Begleitung für Selbsthilfeaktive und Gruppen 

  • über Möglichkeiten, Anwendung und Nutzung digitalisierter Technik
  • einfache Anleitung für die kompetente Anwendung von moderner Digitalisierungstechnik – Ermutigung zum Selbsttun
  • Hinweise zur Erstellung von Informationsplattformen (Facebook, Homepage)
  • Schulungsangebote für Gruppen zur digitalen Netzwerkarbeit, Datensicherung etc.
  • Ausrichtung der Gruppenarbeit an die digitalisierten Begebenheiten (Flyer, Öffentlichkeitsarbeit)
  • Hilfe bei der Bearbeitung von digitalisierten Krankenkassenanträgen (Projekt- und Pauschalfördermittel) und Anleitung zum nachwirkenden Selbsttun!

Bitte vereinbaren Sie einen Termin!
Anmeldung und Terminvereinbarung zu folgenden Sprechzeiten: 
Donnerstag 14.00 – 17.00 Uhr
Tel. 605 66 00 oder per E-Mail shkgopiusstadt@t-online.de

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung der AOK-Nordost