Selbsthilfe-Initiativen in Neukölln

In Neukölln stehen über 200 Selbsthilfegruppen für Eigeninitiative und Beteiligung – sie sind offen für neue Interessenten*innen, di sich für sich selbst und für andere engagieren wollen.

Im aktuellen Selbsthilfe-Wegweiser-Neukölln 2018/2019 und auf der Internetseite www.stzneukoelln.de finden Sie entsprechende Hinweise. Den Wegweiser erhalten Sie an allen Standorten des Selbsthilfezentrums Neukölln (SHZ).

Das SHZ Neukölln ist Mitglied im Gesunde-Städte-Netzwerk Deutschland. Bundesweit engagieren sich Selbsthilfeinitiativenvertreter*innen für die Stärkung der Gesundheitsförderung in ihren Kommunen und Regionen. Sie kooperieren mit Krankenkassen und kommunalen Institutionen zur Schaffung und Durchführung präventiver Gesundheitsangebote für alle Bürger*innen.

In Neukölln arbeitet das SHZ eng mit der Planungs- und Koordinierungsstelle Gesundheit, Gesundheitsförderung und Prävention des Bezirksamtes Neukölln zusammen. Ansprechpartnerinnen sind: Antje Kleibs (SHZ Tel. 030 605 66 00) und Ute Föhr (BA-QPK Tel 030 90 239-2036)

 

 

Berliner Selbsthilfegruppen und Initiativen präsentieren sich zum Beispiel beim:

Selbsthilfefestival 2018 auf dem Tempelhofer Feld

Termin Samstag 04.08.2018
Infos SEKIS Tel. 030 / 892 66 02
Internet www.selbsthilfe-festival-berlin.de

Neuköllner Selbsthilfe-Initiativen engagieren sich für:

die Verbesserung der Übersicht über die im Bezirk aktiven Selbsthilfe-Gruppen und -Initiativen.

  • Die Selbsthilfe in Neukölln einer breiten Öffentlichkeit besser bekannt und zugänglich zu machen
  • Zusammenarbeit und Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • verstärkter Informations- und Erfahrungsaustausch auf Selbsthilfeebene
  • Plattform der bezirklichen Zusammenarbeit im Selbsthilfebereich, Entwicklung einer kooperativen Infrastruktur
  • Organisation und Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen, von Selbsthilfetagen und thematischen Veranstaltungen
  • Mitwirkung bei der Verbesserung der Lebens- und Umweltbedingungen im Bezirk, insbesondere in den Bereichen der Gesundheits- und Sozialpolitik
  • Beteiligung und Mitsprache im lokalen Gesunde-Städte-Netzwerk
  • Bündelung gemeinsamer Interessen und Forderungen, Sprachrohr für die Selbsthilfe im Bezirk
  • Stärkung der Selbsthilfe-Positionen insbesondere in der Gesundheitsversorgung, bei der Bewältigung von Erkrankungen und von Problemen

Sie sind als Selbsthilfegruppe, Initiative oder Verband herzlich eingeladen, mitzuwirken. Ansprechpartnerinnen:

Antje Kleibs und Svenja Schellenberg c/o Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Neukölln-Süd, Tel: 605 66 00

Eine Liste der bereits Mitwirkenden finden Sie unter http://www.stzneukoelln.de/selbsthilfe-forum/mitglieder/