Aktuelles

Broschüre „Selbsthilfegruppen – Eine Anleitung zum Handeln“

 

 

Jetzt auch online zum Download: die Broschüre „Selbsthilfegruppen – Eine Anleitung zum Handeln“: https://www.sekis.de/publikationen/

Wegweiser 2020/2021

 

Der neue Wegweiser ist online. Hier können Sie ihn downloaden EBook Wegweiser

Das neue Programmheft 2019/2020 ab jetzt in allen Standorten

Die neuen Programmhefte liegen ab sofort in allen Standorten aus und sind zum Mitnehmen bereit. Der Download ist auch wie gewohnt hier zu finden.

Projekt SH-Digitalisierung ab Juni 2019 im STZ Süd

Liebe Selbsthilfegruppen und Migrant*innengruppen in Neukölln,

Sie wollen Krankenkassenmittel für Ihre Selbsthilfegruppe beantragen?
Sie wünschen sich neue Mitglieder und wollen für die Öffentlichkeitsarbeit das Internet / social media nutzen?
Sie wollen die Kommunikation in der Gruppe durch digitale Technik vereinfachen?
Sie möchten wissen, wie Sie Flyer erstellen können?
Sie interessiert, wie Sie digitalisierte Abläufe (Tablets, Smartphones, datenschutzrelevante PC-Programme) nutzen können?

Digitalisierung ist auch in der Selbsthilfe angekommen. Die Anforderungen an die Selbsthilfeaktiven wachsen und es tauchen viele Fragen auf. So müssen z.B. die Fördermittel der Krankenkassen digital beantragt werden.

 Auch wenn es kompliziert klingt, ist es einfach! Mit kleinen Tipps und Tricks, schaffen auch Sie das!

Dank der Unterstützung der AOK-Nordost steht Ihnen ab Juni 2019 unsere langjährig aktive Selbsthilfeakteurin Nicole „Nicky“ Franke mit folgenden Angeboten zur Verfügung:

 Beratung und Begleitung für Selbsthilfeaktive und Gruppen 

  • über Möglichkeiten, Anwendung und Nutzung digitalisierter Technik
  • einfache Anleitung für die kompetente Anwendung von moderner Digitalisierungstechnik – Ermutigung zum Selbsttun
  • Hinweise zur Erstellung von Informationsplattformen (Facebook, Homepage)
  • Schulungsangebote für Gruppen zur digitalen Netzwerkarbeit, Datensicherung etc.
  • Ausrichtung der Gruppenarbeit an die digitalisierten Begebenheiten (Flyer, Öffentlichkeitsarbeit)
  • Hilfe bei der Bearbeitung von digitalisierten Krankenkassenanträgen (Projekt- und Pauschalfördermittel) und Anleitung zum nachwirkenden Selbsttun!

Bitte vereinbaren Sie einen Termin!
Anmeldung und Terminvereinbarung zu folgenden Sprechzeiten: 
Donnerstag 14.00 – 17.00 Uhr
Tel. 605 66 00 oder per E-Mail shkgopiusstadt@t-online.de

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung der AOK-Nordost

Neue Gruppe in Gründung

Gruppe für Menschen mit Krebs – in Gründung

Für die Gründung einer Selbsthilfegruppe für Menschen mit oder nach einer Krebserkrankung werden Interessent*innen gesucht.

Bei Interesse melden Sie sich bitte im Selbsthilfezentrum Neukölln-Süd, Lipschitzallee 80.

Datum: bei 6 Interessent*innen
Uhrzeit: nach Absprache
Ort: SHZ Süd Lipschitzallee 80
Anmeldung: SHZ Süd Tel 605 66 00, E-Mail shkgropiusstadt@t-online.de

Das neue Programmheft 2018/2019 ist da

Das neue Programmheft 2018/2019 ist wieder frisch gedruckt in allen Standorten des Selbsthile- und Stadtteilzentrum erhältlich.

Natürlich wie gewohnt auch hier als PDF zum Downlad Programmheft 2018/2019

Unser Wegweiser wurde bearbeitet und neu aufgesetzt. Hier finden Sie den Wegweiser zum Download als PDF Wegweiser 2018/2019 PDF

Wegweiser 2018 2019

Lymphödem

Sie haben ein Lymphödem, Ihre Arme und/oder Beine werden dicker, schwellen an und sind schmerzempfindlich? Sie wollen sich mit anderen austauschen, gemeinsam Wege zu einem guten Umgang mit der Krankheit suchen, sich gegenseitig unterstützen und  zusammen etwas unternehmen?

Wir suchen weitere Interessent*innen für die Gründung einer Selbsthilfegruppe zum Thema.

Gruppe in Gründung sucht neue Mitglieder

Endometriose – in Gründung

Du leidest an Endometriose, Myomen oder Zysten?Fühlst du dich von der Diagnose überfordert und oft allein gelassen? Körperliche Beschwerden und Zukunftsängste belasten dich?

Dann lass uns in vertrauten Gesprächen unter Gleichbetroffenen Kraft geben und gemeinsam stark machen!

Datum: bei 6 Anmeldungen
Ort: bitte erfragen
Anmeldung: STZ-Süd Telefon 605 66 00, E-Mail SHKGropiusstadt@t-online.de

Angehörige von Borderline-Erkrankten sucht neue Mitglieder

Ist Ihr/e Partner/in, Tochter/Sohn, Eltern- oder Geschwisterteil an einer Borderline-Störung erkrankt? Leben Sie in einem Gefühls-Chaos von Liebe, Abhängigkeit, Wut, Hass oder Enttäuschung?

Intensive wechselhafte Emotionen und scheinbar absichtlich manipulierende Verhaltensweisen der Betroffenen können Angehörige an den Rand der Verzweiflung bringen. Beiderseits entstehen häufig Gefühle tiefer Hilflosigkeit,  Ängste oder Kontrollverlust, was sich in Verbalattacken und/oder heftigen Wutausbrüchen äußern kann.

Um auf sich selbst acht zu geben und nicht in Schuldgefühlen zu versinken, ist es besonders für Angehörige wichtig zu verstehen, warum sich der/die Betroffene so verhält. In der Gruppe Gleichgesinnter können Sie Erfahrungen austauschen, gemeinsam nach Lösungswegen suchen und emotionale Unterstützung erfahren.

(Anfragen gern auch anonym – geben Sie hierfür nur ihren Vornamen an!)